Rudern

Auch Rudern ist Wassersport …

Während man im Kanu vorwärts paddelt, sitzt man im Ruderboot „verkehrt“ herum und rudert rückwärts. Die Skulls oder Riemen sind an Auslegern befestigt. Beim Skullen hält man in jeder Hand ein „Ruder“ (Skull), die Riemen sind länger und stärker und werden mit beiden Händen umfasst (Rudern auf nur einer Seite, wobei sich das im Zweier oder Vierer ausgleicht).

Beim Kanu sitzt mBay_Ruderverbandan unten im Boot, beim Rudern liegt der Schwerpunkt höher – man hat deshalb das Gefühl, noch mehr auf dem Wasser zu gleiten.

Der Bayerische Ruderverband stellt Boote und Übungsleiter zur Verfügung, die mit Interessenten auf der Olympia-Regattastrecke auf Fahrt gehen. Und auf dem Ruder-Ergometer kann man die richtige Technik schon an Land lernen.