Eröffnungsfeier des 1. Kanu- und OutdoorTestivals

Hohen Besuch durfte der Präsident des Bayerischen Kanu-Verbandes bei der Eröffnungsfeier des ersten Kanu- und OutdoorTestivals begrüßen. Julia Schönfeld-Knor als Stadträtin von München und Mitglied des Sport-Ausschusses überbrachte herzliche Grüße von Oberbürgermeister Dieter Reiter. Sie lobte die Fülle des Programms und hob besonders die Beteiligung von Menschen mit Handicap hervor. Sie bezeichnete die Olympia-Regattastrecke als Juwel, das in die Jahre gekommen sei und nun der Sanierung bedürfe – diese aber auch wert sei.

In die gleiche Kerbe hieb Diana Stachowitz, sportpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag: Das Juwel Ruderregattastrecke brauche dringend eine Politur und eine adäquate Fassung. Sie bat das Publikum, sich energisch für die Genehmigung der notwendigen Gelder einzusetzen, denn nur dann würden sich Bund und Land von einer angemessenen Beteiligung an den hohen Kosten überzeugen lassen.

Stolze 40 Millionen Euro werde die Sanierung kosten, aber dafür bliebe der Öffentlichkeit nicht nur eine Stätte erhalten, die sowohl für den Breiten- als auch für den Leistungssport von großer Bedeutung ist. Vielmehr stelle die Regattastrecke auch ein Ort dar, an dem die Inklusion in vorbildlicher Weise gepflegt werde. Und auch der Naherholungswert dieses weitläufigen Areals für die Oberschleißheimer und ihre Nachbarn sei enorm.

Dem konnte sich der Erste Bürgermeister von Oberschleißheim, Christian Kuchlbauer, nur anschließen. Er dankte dem BKV und seinen zahlreichen ehrenamtlichen Helfern für die Organisation dieses großartigen Testivals, das dem herrlichen Gelände der Regattastrecke so viel Leben einhauche. Er ermutigte alle Beteiligten, es nicht bei diesem einen Testival zu belassen. Die Begeisterung, die gerade die vielen jungen Besucher hier ausstrahlten, machten ihm Mut, dass die Olympia-Regattastrecke neben den drei Schlössern und dem ältesten noch in Betrieb befindlichen Flughafen Deutschlands auch weiterhin als dritte große Attraktion Oberschleißheims genannt werden könne.

Oliver Bungers, Präsident des BKV, beschloss die Reden mit der offiziellen Eröffnung des Testivals. Er führte auch an den beiden Testival-Tagen die Besucher durch das vielfältige Programm. Neben dem Drachenbootrennen (mit Beteiligung der Herren-Fußballmannschaft des Münchner Stadtrats) und einem internationalen Kanupolo-Turnier zogen Sicherheitsvorführungen und vor allem der Handrollenwettbewerb die Zuschauer an.

Am meisten aber genossen es die vielen großen und kleinen Besucher, selbst aktiv zu werden: Beim Testen der vielen verschiedenen Boote, beim Tretroller-Fahren, beim Schnupper-Tauchen und Ausprobieren der Trend-Sportart Stand-up-Paddling sowie bei den vielen anderen Mitmach-Angeboten. Nicht wenige fragten, wann denn das nächste Testival stattfinden werde. Darauf wiegte Oliver Bunger – verschmitzt lächelnd – den Kopf und sagte nur: „Schau ma’ mal.“ Der große Erfolg dieser ersten Veranstaltung lässt darauf hoffen, des es nicht die einzige bleiben wird.

Petra Münzel-Kaiser