Kanusport

Kanusport – das ist Abenteuer, Lagerfeuerromantik, Freiheit …BKV-mit Schriftzug
Ja, das ist wirklich so! Jeder Paddler wird das genau so unterschreiben. Wer im Boot sitzt, kennt keinen Stress mehr. Man paddelt in eine(r) andere(n) Welt! In einer meistens „heilen“ Welt, unabhängig davon, ob die Sonne scheint, ob es regnet oder schneit … Kanusport macht süchtig, egal ob auf einem Fluss, einem See oder im Wildwasser.

Beim Kanu- und OutdoorTestival gibt es im Bereich Kanusport drei Schwerpunkte:

a) Hineinschnuppern in den Kanusport
Kanulehrer, Trainer und Betreuer leiten alle Interessierten an. Sie weisen in die Paddeltechnik ein und geben auch auf dem Wasser Tipps und Hilfestellung, damit das Paddeln gelingt und Spaß macht. Das Material wird gestellt, einschließlich der Schwimmweste.
Eine Altersgrenze gibt es (fast) nicht – man muss nur gut schwimmen können.
Übrigens gibt es noch eine Menge Neu-Einsteiger jenseits der 50 oder sogar 60 Jahre!
Wer im Kanusport sein sportliches Zuhause finden möchte, der findet an den Ständen der Vereine Informationen, wie es künftig weitergehen kann: vielleicht ein richtige

Mal mit dem Drachenboot paddeln - ein neuer Anreiz für viele

Mal mit dem Drachenboot paddeln – ein neuer Anreiz für viele

r Schnupperkurs in einem Verein, kompetent betreut …
Die meisten Vereine stellen für Einsteiger Boote, Paddel etc. zur Verfügung und bieten regelmäßig gemeinsame Kanutouren über einen Tag, ein Wochenende oder sogar eine ganze Urlaubszeit an.
Sprechen Sie einfach mit uns! Wir beraten Sie gerne!

Auch Menschen mit Handicap und Asylsuchende sind uns willkommen und werden von Kanulehrern beim Paddeln betreut.

b) Mitpaddeln …
Wem ein kleines Kajak zu „gefährlich“ erscheint, der kann sich auch ganz gemütlich in ein“Indianerboot“ (= Canadier) oder vielleicht sogar in ein Drachenboot setzen, darin zum Paddel greifen und die ersten Schläge probieren.

c) Testpaddeln
Welche Bootslänge ist optimal? Wie taugt mir der Sitz? Wie komme ich mit dem Steuer zurecht? Wie ist der Geradeauslauf? Wo ist der Kipppunkt?
All das sind Fragen, die man vor dem Kauf beantwortet haben sollte. Und wie geht das besser und zuverlässiger, als wenn man Boot und Paddel selbst ausprobiert? Man kauft schließlich keine Katze im Sack!

Zahlreiche neue Seekajaks wurden ausprobiert

Zahlreiche neue Seekajaks wurden ausprobiert

Das Gleiche gilt natürlich auch für Paddel: Wie passt das Paddelblatt? Komme ich besser mit einem ergonomisch geformten Modell zurecht? Soll es vielleicht statt des Touren- oder Wildwasserpaddels doch ein spezielles für die Fahrt auf dem Großgewässer sein?

Das gilt nicht nur für Wildwasser-Cracks, sondern auch für den „Genusspaddler“ auf dem Zahmwasser, der bei größeren Touren über viele Stunden in seinem Boot sitzt.
Unsere Partner beim Kanu- und OutdoorTestival haben jede Menge Boote und Paddel mitgebracht, darunter die neuesten Modelle.
Und es sind Ansprechpartner der Firmen da, die auf jede Frage eine kompetente Antwort parat haben!
Das Kanu- und OutdoorTestival ist zudem eine gute Gelegenheit, sich mit den neuen, Schwimmwesten, TÜV-geprüften Gurten und anderem Zubehör einzudecken!